COVID-19

Sehr geehrte Kunden, trotz der anhaltenden COVID-19-Pandemie bieten wir weiterhin rund um die Uhr Schädlingsbekämpfungsdienste an. Wir stellen sicher, dass unsere Mitarbeiter alle Sicherheitsregeln einhalten, da Ihre Gesundheit für uns oberste Priorität hat.

Wespen entfernen

Stellen Sie sich Folgendes vor: Sie sitzen auf der sonnigen Terrasse am frisch gedeckten Tisch sitzen und freuen sich auf den leckeren Kuchen auf Ihrem Teller. Da kommen schon die Wespen angeflogen.

Wären da nicht die lästigen Wespen, wäre es im Sommer vielleicht schön, draußen zu essen. Bestimmte Wespenarten werden auf magische Weise von der Süße und dem Geruch von Fleisch angezogen. Wer draußen gerne Kuchen, Eis oder Steaks vom Grill isst, zieht die Wespen auch an. In Panik zu geraten ist keine gute Idee. Sie müssen zunächst Ruhe bewahren. Sie können sich jedoch einiger Tricks bedienen, um die lästigen Insekten zu vertreiben, ohne sie zu verletzen. Folgen Sie unseren Anweisungen, um die Wespen entfernen zu können.

Nutzen und Gefahren der Wespen

Wespen sind vielleicht lästig, aber auch nützlich: Sie bestäuben Blüten und tragen so zu einer guten Ernte bei. Sie töten auch Schädlinge im Garten. Dennoch ist es besser, die Wespen aus der Nähe der Menschen zu vertreiben. Ihr Stich ist sehr schmerzhaft und kann schwerwiegende Folgen für Allergiker haben. Die Stiche sind auch in der Mundhöhle oder im Nacken gefährlich.

Einzelne Wespen sind nur für Allergiker wirklich gefährlich. Wenn Sie es jedoch mit einem vollständigen Schwarm zu tun haben, ist dies auch für Nichtallergiker eine ernstzunehmende Gefahrenquelle, von der man sich fernhalten sollte. Versuchen Sie daher nicht, ein bewohntes Wespennest ohne Schutzausrüstung zu entfernen. Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie am besten einen Kammerjäger an, der das Problem für Sie löst.

Gibt es gefährliche Wespenarten in Deutschland?

Grundsätzlich gibt es verschiedene Wespenarten. Am häufigsten trifft man die deutsche Wespe und die gemeine Wespe. Nicht alle Wespen können dabei bekämpft werden, denn einige stehen unter Artenschutz. Das Bundesnaturschutzgesetz verbietet die unangemessene Zerstörung der Lebensräume von Wildtieren. Von den geschützten Tieren kann man sich nur fernhalten oder sie durch kluge Maßnahmen vertreiben.

Die hier genannten Arten sind zwischen 16 und 19 mm und 11 bis 14 mm groß. Sie zeichnen sich durch die typische gelb-schwarze Farbe aus. Der Unterschied zwischen den beiden gängigen Typen ist am Gesicht und an den Mundwerkzeugen zu erkennen. Die große Deutsche Wespe hat drei Punkte auf schwarzem Grund, während die kleine gemeine Wespe eine vertikale Linie hat, die sich nach unten erweitert.

Schützen Sie sich vor Wespen

Sie können die Wespen fernhalten, indem Sie Insektennetze an Türen und Fenstern anbringen. Außerdem sollten Sie Lebensmittel immer mit einem Deckel schützen und so die Insekten davon fernhalten. Wenn Sie zu Hause Fallobst haben, wird empfohlen, es immer zu entfernen. Auch Mülleimer sollten möglichst geschützt aufgestellt werden, keinesfalls in der Nähe von Sitzgelegenheiten, Terrassen oder Fenstern.

Wie sollte man auf die Bedrohung durch Wespen reagieren?

Wenn Wespen in großer Zahl auftreten und das Fernhalten von ihnen zu einer richtigen Herausforderung wird, kann man davon ausgehen, dass diese Tiere in der Nähe nisten. Die Fensterläden, der dunkle Dachboden, die Dächer der Balkone, die Dachrinnen und die Hohlräume im Mauerwerk sind für die Insekten ebenso einladend wie die natürliche Umgebung an geeigneten Standorten auf Bäumen, Garten und Grundstücken. Kolonien der Deutschen und der Gemeinen Wespe umfassen manchmal Tausende Tiere. In dem Fall sollten Sie erwägen, das Wespennest zu entfernen. Stellen Sie sich den Wespen aber nicht direkt in den Weg, selbst mit Schutzkleidung, denn das wird das Entfernen des Nestes unnötig erschweren.

Wespen fernhalten und eventuell entfernen

Wespen spielen im Garten eine wichtige Rolle: Sie bestäuben Blumen und fressen Schädlinge wie Blattläuse. Töten Sie die Wespen nicht, denn Sie könnten sich in Gefahr bringen. Sie sollten sich möglichst von den Wespen fernhalten und beim Vertreiben entsprechende Vorsichtsmaßnahmen treffen.

Diese Tiere sind grundsätzlich harmlos und werden niemandem schaden. Wenn sie sich bedroht fühlen, zum Beispiel durch hektisches um-sich-Schlagen, stechen die Wespen an der einen oder anderen Stelle zu. Stechen die Wespen kleine Kinder, Allergiker oder Haustiere, dann werden sie zur Gefahr. Daher ist es am besten, den Wespen nicht zu nah zu kommen.

Im Übrigen: Die im wissenschaftlichen Begriff Hautflügler zusammengefassten Tiere zielen auf Süßigkeiten aus einem sehr einfachen Grund ab: Wespen brauchen Zucker als treibende Kraft und um Eiweiße für ihre Larven zu liefern.

Hausmittel gegen Wespen

Es gibt verschiedene Hausmittel, die Wespen vertreiben und ihr Eindringen verhindern sollen. Eine uralte Technik besteht darin, drei bis vier Löffel Kaffeepulver in einen Aschenbecher oder einen anderen Behälter zu geben, ein Streichholz anzuzünden und es dann in das Pulver zu stecken. Auf diese Weise sollten Sie die Wespen anderthalb Stunden fernhalten können.

Der Effekt von Knoblauch beim Vertreiben der Insekten ist fragwürdig bis minimal, denn der Geruch wird die Wespen kaum beeinträchtigen. Sie können die Knoblauchzehen aber dennoch zum Vertreiben der lästigen Insekten ausprobieren.

Auch Basilikumblätter und Tomatenpflanzen sollen Wespen vertreiben. Diese können nicht nur im Garten geschätzt werden, sondern können auch Ihren Tisch mit gesunden und leckeren Speisen bereichern.

Eine andere Technik basiert ist das Vertreiben der Tiere durch Verführung. Bieten Sie den Wespen eine kostenlose Mahlzeit n, die weit genug von Ihrem Tisch entfernt ist. Dazu eignen sich gehackte Weintrauben oder andere zuckerhaltige Lebensmittel. Aromen, die die Wespen nicht mögen, sind zum Beispiel Basilikum und Salmiak. Das getränkte Tuch kann neben Tischen und Stühlen platziert werden. Dies sollte die Wespen weitgehend fernhalten.

Erste Hilfe bei einem Wespenstich

Wenn Sie von einer Wespe gestochen werden, entfernen Sie zuerst den Stachel. Die effektivste Variante nach einem Wespenstich ist die Kühlung. Zwiebeln, nasses Salz, kaltes Wasser oder Kühlpackungen können helfen, starke Schwellungen zu vermeiden. Bei Stichen in Mund oder Rachen sollten Sie so schnell wie möglich einen Arzt aufsuchen. Allergiker sollten genau dasselbe tun. Im Extremfall können Wespenstiche lebensbedrohliche Herz-Kreislauf-Erkrankungen verursachen.

Das sollten Sie über Wespen wissen

Das Wespennest wird nur ein Jahr lang als Unterschlupf genutzt und danach nicht mehr neu besiedelt. Aus der gesamten Wespenpopulation überleben nur die jungen Königinnen. Nach einer Winterruhe hebt sie im Frühjahr ab und findet geeignete Nistplätze für ihre neue Wespenkolonie. Sobald sie gefunden hat, was sie braucht, beginnt sie mit dem Nestbau und klebt mit ihrem Speichel kleine fünfeckige Zellen in den abgekratzten Holzfasern zusammen. Schon ist sie fertig – die Grundsubstanz des Wespennestes. Hier legt die junge Königin Eier. Sobald die ersten aseptischen Arbeiter schlüpfen und erwachsen sind, kümmern sie sich um den Rest des Nestes und organisieren die Nahrungssuche im Freien und die Larvenfütterung. Die neue Königin verlässt selten das stets wachsende Wespennest, sondern konzentriert sich auf die Eiablage, um ihren Zustand zu erweitern. Bei Hochsommer umfasst die Population der Wespen bis zu 7.000 Insekten, die alle im Winter sterben, mit Ausnahme der frisch geschlüpften Jungkönigin. Im nächsten Frühjahr wird an einem anderen Ort eine neue Kolonie gegründet.

Wichtige Tipps für den Umgang mit Wespen

Ruhig bleiben und Hysterie vermeiden

Um zu verhindern, dass die Wespen unnötig aggressiv werden, sollten Sie immer ruhig bleiben und hektische Gesten vermeiden. Dies verringert das Risiko, einen Wespenstich zu erleiden, erheblich. Pusten Sie die Tiere auch nicht weg. So werden Sie nicht die Wespen vertreiben, sondern sich in Gefahr bringen, denn das ausgestoßene Kohlendioxid ist für sie nämlich ein Warnzeichen.

Keine süßen Getränke oder Speise draußen lassen

Bieten Sie keinen Futterplatz für Wespen in der Nähe Ihrer vier Wände oder auf Ihrem Balkon. Decken Sie das süße Getränk sofort nach Gebrauch ab und schaffen Sie die süße Marmelade und Ähnliches auch gleich nach Gebrauch weg.

Verwenden Sie Fliegennetze

Mithilfe von Fliegennetzen und Vorhängen an Balkontüren können Sie Wespen die meiste Zeit fernhalten. Stellen Sie sicher, dass die Maschenweite klein genug ist, dass die Insekten nicht hindurchpassen. Wir empfehlen eine Maschenweite von ca. 3 mm.

Wespen mit Wasser besprühen

Wenn die Wespen besonders eindrängen und Sie nicht wissen, was Sie tun sollen, sprühen Sie die Wespen mit Wasser ein. Das Insekt glaubt, dass es regnet, und fliegt dann zurück in sein Wespennest. Somit können Sie die Plage durch die Wespen entfernen.

Nehmen Sie das Wespennest gegebenenfalls heraus

Die Wespen sterben in der ersten Frostnacht. Dann können Sie das Wespennest ohne Sorgen entfernen. Reinigen Sie den Bereich gründlich, um zu verhindern, dass die nächste Wespenkönigin wieder an der Stelle erscheint. Wenn Sie das Wespennest verlegen möchten, können Sie dies nur zwischen April und August tun, weil sich das Nest hier noch im Bau befindet.

Auch interessant: